Wer ich bin?


Ich freue mich wie ein "Schneekönig", dass du hier bist. Deshalb möchte ich diese einmalige Gelegenheit nutzen und mich selbst, aber auch die Beweggründe, die zur Entstehung von "absolut ich" geführt haben, kurz bei dir vorstellen - und los geht's: 



Hallo ich bin Adrian



und ich liebe das Leben in all seinen Facetten!


Darüber hinaus bin ich ein neugieriger, wissbegieriger und offener "Wassermann" und wohne im "Wilden Westen" von Stuttgart.

 

Heute bin ich seit vielen Jahren Unternehmensberater bei einem führenden IT-Unternehmen.

 

Während meines Medizinstudiums, war ich zudem lange Zeit als Erste-Hilfe Ausbilder und Trainer für Mnemo- und Lerntechniken (also im Bereich des Gedächtnistrainings), unterwegs.

 

Außerdem liebe ich es kreativ zu sein, vermutlich male, musiziere und tanze (vorzugsweise Salsa) ich deswegen so gern.

 

Die Welt bereisen, frische Eindrücke sowie Erfahrungen sammeln, neue Begegnungen und Bekanntschaften machen, sich mit anderen auf anregende Weise austauschen, aber auch menschliche Eigenschaften, wie Authentizität, Liebesfähigkeit, Altruismus und Empathie, finde ich sehr interessant und spannend.

 

Naja, eigentlich würde die Aufzählung aller Dinge, auf die ich "abfahre", aber auch die, die noch auf meiner "Bucket- und To-Do Liste" stehen, den Rahmen dieser "Sendung" und eines einzigen Lebens, völlig sprengen. 
 

Meinem Wesen nach bin ich allerdings ein passionierter Reisender, ambitionierter Suchender, unheilbarer Romantiker und unverbesserlicher Idealist, der sich (nicht nur aufgrund persönlicher Lebenskrisen und diversen, erschütternden Erfahrungen) seit über 30 Jahren die Frage stellt, was der Sinn, der Zweck, der Witz und somit die Pointe seines Daseins ist.

 


Fragen über Fragen


Weshalb bin ich und was mache ich hier auf diesem wunderbaren, einmaligen Himmelskörper, am Rande eines völlig belanglosen, winzigen Sonnensystems, im Angesicht der unermesslichen Weite des Universums und der zeitlosen Ewigkeit?

 

Weshalb gibt es so unendlich viel Hass, Leid und Schmerz, aber auch so viel Liebe, Erhabenheit und Schönheit, auf unserer einmaligen, wundervollen und zerbrechlichen Welt?

 

Diese und ähnliche Fragen haben dazu geführt, dass ich mich bereits in meinen Jugendjahren, leidenschaftlich und intensiv mit unterschiedlichen Bereichen, wie beispielsweise Psychologie, Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität, dem Buddhismus aber auch anderen philosophischen Konzepten, beschäftigt und auseinandergesetzt habe.

 

Zudem versuche ich, das auf diese Weise erworbene Wissen, mit Erkenntnissen der Quantenphysik, Medizin, sowie der Lern-, Hirn- und Glücksforschung, aber auch ganz anderen Bereichen, wie beispielsweise der Informatik, in Einklang zu bringen und nach Möglichkeit sinnvoll und logisch, zu verbinden.



Die Essenz


Vor einigen Jahren habe ich dann damit begonnen, mich mit dem weiten Feld der Persönlichkeitsentwicklung, noch ein wenig ernsthafter und intensiver auseinanderzusetzen. Dabei bin ich eigentlich wie ein Computerhacker vorgegangen. Ich habe nach dem schnellsten, effektivsten und besten Weg gesucht, der mich zu meinem Ziel (mehr Lebensqualität und Wachstum) führt.

 

Aus der schier unbegrenzten Informationsflut zu diesem Thema, habe ich also versucht das Wesentliche herauszudestillieren. Diese Essenz habe ich noch ein wenig angepasst und verfeinert.

 

Herausgekommen ist ein ganz neues, sehr effektives System, welches sich zwar bereits bestehenden und erprobten Methoden bedient, das in seiner Art jedoch seinesgleichen sucht.

 

Es handelt sich dabei um das ganzheitliche, übergreifende Konzept der "8 Elemente der Wandlung" (und den damit verbundenen Methoden und Tagesübungen sowie dem "achtfachen Pfad"), welches ich zusammen mit dem hier verfügbaren Grundlagenwissen, sehr gerne mit dir teilen möchte.

 

Es hat mir selbst geholfen, viele meiner Wünsche zu erfüllen und sehr wichtige Zusammenhänge zu erkennen - und wenn es mir geholfen hat, dann wird es auch dir dabei helfen, dich und somit auch deine echten Bedürfnisse, besser zu verstehen und deine Ziele zu erreichen.



Nur für dich


Obwohl wir uns nicht kennen, habe ich meine ganze Hingabe, Zuneigung, Hoffnung und positive Energie, in Form von Zeit und Leidenschaft, ganz dir gewidmet, indem ich „absolut ich“ nur für dich erschaffen habe.

 

Diesbezüglich habe ich keinen Augenblick auch nur im Entferntesten daran gedacht, die Rolle eines "allwissenden" Lehrers anzunehmen, sondern vielmehr daran, dir dabei zu helfen, dein Bewusstsein und die Liebe für die Einmaligkeit und Unwiederholbarkeit deiner Existenz zu entwickeln, damit sich in deinem Leben neue Türen und Perspektiven öffnen.

 

Aus diesem Grund wirst du auf den nun folgenden Zeilen endlich erfahren, was ich mit meiner Seite tatsächlich bezwecke, aber auch was ich mir davon erhoffe.

 


Wir ernten immer was wir säen!


Erlaube mir an dieser Stelle zunächst einen kleinen Abstecher, in das Reich der Wissenschaft und Philosophie, zu unternehmen, einfach damit du meine zugrundeliegende Absicht besser nachvollziehen kannst:

 

So gilt beispielsweise In der Physik das bekannte „Wechselwirkungsprinzip“ („das dritte newtonsche Axiom“, oder auch "Reaktionsprinzip", genannt).

 

Dieses Prinzip besagt, dass durch jede Aktion (Kraft) gleichzeitig eine gleich große Reaktion (Gegenkraft) erzeugt wird, die wieder auf den Verursacher der Aktion zurückwirkt.

 

Ein Bibelkundiger würde dazu wahrscheinlich sagen, dass ich mich nicht darüber wundern soll, wenn in meinem Garten ein Birnbaum wächst, obwohl ich ursprünglich eigentlich einen Apfelbaum setzen wollte. Ich habe damals nur den „falschen“ Samen eingepflanzt. Man kann eben nur das ernten was man zuvor gesät hat (Gesetz von Ursache und Wirkung).

 

Die Tora, aber auch das Alte Testament, drückt sich in diesem Zusammenhang noch etwas plakativer aus: „Auge um Auge, Zahn um Zahn..."

 

In östlichen Religionen und philosophischen Glaubensrichtungen ist in diesem Zusammenhang die Rede von „Karma“, was in bestimmten Teilaspekten ebenfalls dem obigen Reaktionsprinzip, bzw. dem Gesetz von Ursache und Wirkung entspricht.

 


Die Konsequenz daraus


Wenn du dir Gedanken als Träger von Energie vorstellst, so wird die in Gedanken enthaltene Energie durch den jeweiligen Gedanken selbst, aber auch durch nachfolgende Worte und/oder Handlungen/Taten (konstruktive oder destruktive Aktionen), repräsentiert und durch diese menschlichen Äußerungen, mit der damit verbundenen, energetischen Qualität, freigesetzt.

 

Diese Aktion wird bei dem Empfänger (dem Umfeld), in der Regel eine entsprechende positive oder negative Reaktion, im Sinne einer Gegenkraft, auslösen.

 

In Verbindung mit dem Energieerhaltungssatz (Energie geht nicht verloren), sowie dem Gesetz von Ursache und Wirkung ("man erntet was man sät"), wird diese Gegenkraft (wiederum in Form einer entsprechenden Reaktion), unweigerlich und irgendwann, mit vergleichbarer Intensität zu dem Urheber zurückkehren (wenn wir verletzende Äußerungen über jemanden machen, dürfen wir uns hinterher also nicht darüber beschweren, wenn wir damit keinen Blumenstrauß gewinnen).



Aber Vorsicht: Die Gegenreaktion muss nicht zwangsläufig sofort und durch den betroffenen Empfänger erfolgen. Die Antwort kann auch verzögert, sogar erst nach sehr langer Zeit, gänzlich unvermutet und auf völlig ungeahnte Weise, wieder auf den Auslöser (also möglicherweise auf uns selbst) zurückfallen.


Fazit:


Je mehr positive Energie wir durch konstruktive, wohlwollende Gedanken (z.B. Liebe, Altruismus und Empathie), Worte und Handlungen bewusst freisetzen (Actio), umso mehr positive Energie wird aufgrund oben erwähnten Prinzips irgendwann wieder zu uns zurückfließen (Re-Actio).

 

Das vollständige Verständnis sowie die konsequente Umsetzung dieses Prinzips, versetzt uns somit in die Lage, die Entwicklung unserer Persönlichkeit, unserer Lebensumstände sowie unseres Schicksals, aktiv und selbstverantwortlich zu bestimmen.

 

Im Talmud wird dieser Zusammenhang sinngemäß wie folgt ausgedrückt:

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.

Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

 


Sammlerglück


Dadurch, dass es dir anhand des Wissens (welches ich für dich strukturiert, zusammengefasst und verständlich aufbereitet habe), möglich wird, deine innere und äußere Realität auf eine Art zu verändern, die es dir in Zukunft erlaubt, dein Leben, spürbar und nachhaltig, glücklicher, erfüllter sowie selbstbestimmter zu gestalten - und zwar so wie du es dir vielleicht nicht einmal vorgestellt hast - desto größer ist der Nutzen selbstverständlich auch für mich selbst.

 

Weshalb das so ist, erklärt das oben beschriebene Reaktionsprinzip.

 

Je effektiver du dabei wirst, desto mehr positive Energie wird gemäß obiger Gesetzmäßigkeit, unweigerlich irgendwann wieder zu mir zurückfließen.

 

Je mehr Menschen dabei von „absolut ich“ erfahren und das hier gesammelte Wissen ebenso erfolgreich für sich anwenden, umso mehr positive Energie werde ich im Gegenzug dafür erhalten. Ganz einfach!

 


"Karma-Sucht"


Du siehst also, meine Interessen sind durchaus eigennütziger Natur. Ich bin in diesem Zusammenhang eben nicht nur ein Suchender, sondern auch ein besessener Sammler, der ganz selbstnützig, so viel positives „Karma“ wie nur möglich, für sich verbuchen möchte. 

 

Wie sieht es diesbezüglich mit dir aus, bist du auch ein Suchender und/oder ein Sammler?

Na dann, willkommen und viel Spaß im Club.

 

Damit ich meinen virtuellen "Karma-High-Score", in schwindeleregende Höhen treiben kann, baue ich ganz fest auf deine Mitwirkung, denn dieses Vorhaben wird nur gemeinsam mit dir gelingen.

 


Werde zum Virus


Deshalb möchte ich sämtliche, auf meiner Seite zusammengefassten Informationen sowie die darin enthaltene Energie, Zuneigung und Leidenschaft, uneingeschränkt mit dir teilen, um anschließend mit deiner Hilfe, so viele Menschen wie möglich mit dem "absolut ich" Virus zu infizieren.

 

Dabei brauche ich selbstverständlich deine Unterstützung. Alleine - no way!

 


Eine Frage der Ehre


Außerdem - wie glaubhaft wäre es denn, wenn ich dir etwas über Bedingungslosigkeit, Empathie, Verbundenheit, Liebe und Authentizität erzählen und gleichzeitig dafür Bares von dir verlangen würde?

 

Was wären diese Worthülsen in diesem Fall noch wert und was würde das über mich und meine Motivation aussagen?

 

Das bedeutet aber nicht, dass das hier so freizügig zu deiner Verfügung gestellte Wissen nichts wert ist - ganz im Gegenteil. Wenn es dir nur ein ganz klein wenig dabei hilft, dein Leben positiv zu verändern, oder dir nur einige wertvolle Impulse vermittelt, dann hat sich der ganze Aufwand für mich bereits mehr als gelohnt.

 


Jeder Tag könnte der Letzte sein


Darüber hinaus gibt es noch einen wichtigen Grund, der zur Entstehung von "absolut ich" beigetragen hat. Im Lauf der vielen Jahre hat sich zu dem Thema doch so einiges an Wissen auf meiner Festplatte angesammelt.

 

Ich lebe zwar meistens so, als ob ich unsterblich wäre und ewig leben würde (kommt dir das verflixte Phänomen auch so bekannt vor?), anderseits könnte bei nüchterner, theoretischer Betrachtung, der heutige Tag bereits mein letzter sein.

 

Nun, bevor diese Situation tatsächlich schon so unvermutet und ungewollt, eintreten sollte, wollte ich all das Wissen noch schnell loswerden und irgendwo festhalten. Warum also nicht auf eine zeitgemäße und digitale Art und Weise, in Form von dieser Internetseite?

 

Zumindest könnte es dann noch für jemanden nützlich sein. Dabei habe ich insbesondere an dich gedacht.

 


Wissen statt Glauben


Deshalb wünsche ich mir, dass dir bewusst wird, das sämtliche Informationen, Methoden und somit das Wissen, das du hier erhalten wirst, authentisch und echt ist.

 

Nicht nur, weil es all das zum Teil schon seit Jahrtausenden gibt und weil es sich um bereits bekanntes, bewährtes, frei verfügbares und nachprüfbares Wissen handelt (das zunehmend von der Wissenschaft durch aktuelle Forschungsergebnisse und Studien bestätigt wird), sondern weil ich aus eigenen Erfahrungen, tief in meinem Herzen, felsenfest von seiner Wirksamkeit überzeugt bin.

 

Ich glaube nicht, sondern ich weiß, dass es dir genau den "Boost" geben wird, den du benötigst, um dein wahres - dein „absolutes ich“, zur Entfaltung zu bringen.

 


Nichts ist umsonst?


Wie wir beide ebenfalls wissen, ist bekanntlich (fast) nichts im Leben wirklich geschenkt. Das meiste davon hat einen Preis. Ich brauche dir also an dieser Stelle kein X für ein U vorzumachen.

 

Die Anwendung des hier verfügbaren Wissens, wird dich Zeit und vermutlich auch einige Mühe kosten. Allerdings ist das, was du durch eine kontinuierliche und beharrliche Anwendung, der hier verfügbaren Informationen und Übungen, gewinnen kannst, mit keiner Währung dieser Welt zu bezahlen.

 


Es kostet dich "nur" eine Entscheidung


Der Preis, den du jedoch ganz sicher dafür bezahlen musst, besteht einzig und allein darin, eine Wahl zu treffen.

 

Entweder entscheidest du dich dafür, deine Zeit, Aufmerksamkeit und Energie, so oft wie nur möglich und ganz bewusst, in nichts Geringeres als dich selbst zu investieren (glaube mir, du bist es in jedem Fall wert), oder du entscheidest dich für das Gegenteil - nämlich nichts zu tun.

 


Werde zum "Unter-Nehmer" deines Lebens


Beide Möglichkeiten bedingen eine Entscheidung und du hast die Wahl. Ich verrate dir aber sicher kein Geheimnis, wenn ich behaupte, dass die "Kosten" für dich in letzterem Fall, jedoch ungleich höher ausfallen. 

 

Deshalb wünsche ich mir sehr, dass du dich dazu entschließt etwas zu unternehmen, nämlich zu dem Unternehmer und somit Gestalter deines eigenen Lebens zu werden.

 


Märchen & Legenden


Ich hoffe, dass du in diesem Zusammenhang nicht an das weit verbreitete Märchen glaubst, dass alles, was durch Geld erworben werden kann (z.B. Waren, Rohstoffe, Dienstleistungen, Wissen, Methoden, Ideen, etc.), auch diesen Einsatz wert ist und deshalb per se gut und nützlich sein muss, nur weil es durch trendige Etiketten verziert wird und es ein Paar bunt bedruckte, nahezu wertlose, Papierschnipsel kostet.

 

Ich hoffe, dass du nicht an die allgemein akzeptierte Vorstellung und Legende glaubst, dass der durch Geld verbriefte Wert einer Sache, auch innerhalb unseres derzeit existierenden, wirtschaftlichen Systems, nur annähernd seinen tatsächlichen - also einen objektiv messbaren Wert - widerspiegeln könnte.

 

Geld ist immer neutral - weder gut noch schlecht. Es wird "gut", sobald wir etwas Konstruktives damit anstellen. Es wird "schlecht", sobald wir es in destruktive Vorhaben investieren.

 

Ob gut und nützlich, oder schlecht und zerstörerisch, hängt also davon ab, was wir selbst daraus machen. Letzten Endes liegen Begrifflichkeiten, wie "gut" oder "schlecht", auch immer im Auge des subjektiven Betrachters.

 


Was ist dein Leben wert?


Geld ist in diesem Zusammenhang allerdings nicht nur ein Tauschmittel, sondern vielmehr ein Informations- und Energieträger. Es transportiert und symbolisiert die Lebensenergie, die du zunächst in Form von Lebenszeit und Leistung investieren musst (es sei denn du bist von Beruf Millionenerbe, Lottokönig, oder Gustav Gans), um diesen persönlichen Einsatz gegen eine bestimmte Geldmenge X einzutauschen.

 

Somit erhältst du beispielsweise sofort die Information, mit wieviel Lebenszeit du dein heutiges McDonald's Menü, bezahlt hast.

 

Die wirklich spannende und entscheidende Frage dabei jedoch ist:

Wieviele bedruckte Papierzettelchen, mag „nur“ eine einzige, unwiederholbare Stunde deiner Lebenszeit, wert sein? 5,- €, 10,- €, 100,- oder 10.000,- € - mehr oder weniger als der gegenwärtige Mindestlohn - oder vielleicht doch unbezahlbar?

 


Ausnahmen bestätigen die Regel


Darüber hinaus gibt es nur sehr wenige Dinge, die das Potential dazu haben, sich zu vervielfältigen, wenn man sie bedingungslos mit jemanden teilt. Geld gehört mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht dazu, dafür aber Information (in Form von nachprüfbaren und anwendbaren Wissen), Mitgefühl und Liebe. Zudem kosten diese menschlichen Äußerungen nichts und sind dabei trotzdem mit keinem Geld dieser Welt zu bezahlen.

 

Wie heißt es so schön „the best things in life are free“ (Gruß an Luther Vandross und Janet Jackson). Außerdem soll ja Geben bekanntlich seliger als Nehmen sein - so wird zumindest nicht nur im Volksmund gemunkelt. Vielleicht ist da ja tatsächlich etwas dran?

 


Mein größter Wunsch


Wenn ich mit deiner Hilfe, nur einen bescheidenen Beitrag dazu leisten kann, dass sich deine Bedingungen, Lebensumstände und deine Gesundheit, durch diese Seite nur ein ganz klein wenig zum Positiven und zum Besseren verändern, ist das Ziel von "absolut ich" erfüllt und mein Glück perfekt. Zudem steigt dadurch mein "Karmakonto".

 

Teile mir deine Erfahrungen dann bitte in einem Gästebucheintrag, oder auch gerne per E-Mail mit, damit ich mich über deine positiven Resultate mit dir freuen kann.



In diesem Sinne, wünsche ich dir noch viel Spaß und viel Vergnügen auf meiner Seite.

Dein Adrian


 

Ich liebe dich

 

Ich liebe dich, du Seele,

die da dürstend irrt

im Garten des Lebens

nach dem vollständigen Glücke.

 

Ich liebe dich,

die manch ein Wahn und Wunsch verwirrt,

der manch ein Traum zerbrach

in Staub und Stücke.

 

Ich liebe deine armen wunden Schwingen,

die ungehindert sich in dir entfalten wollen;

ich möchte dich mit Güte ganz umschlingen

und Deine Lippen nähren

an meiner Liebe süßem Walten.

 

Ich möchte dich vollständig heilen

und in allen Tiefen schonen,

damit du dich erheben kannst und fliegen

wohin allein dein Herz

und deine Wünsche eilen.

 


Zurück zur Startseite